Erste-Hilfe-Kurs: 4-stündig

Die ersten Minuten nach einem Unfall bzw. nach einer Verletzung sind lebensentscheidend. Umso wichtiger ist es, Erste-Hilfe-Vorsorgemaßnahmen im Betrieb getroffen zu haben. Für ErsthelferInnen ist eine 4-stündige Auffrischung alle zwei Jahre vorgeschrieben.

 
Zielsetzung
Ziel

Jedes Unternehmen hat laut Gesetz geeignete Vorkehrungsmaßnahmen zu treffen, damit Arbeitnehmenden bei Verletzungen und/oder plötzlichen Erkrankungen Erste Hilfe geleistet werden kann (gem. § 26 ASchG, § 26 B-BSG, § 22 BSG [Land Sbg.]). Darüber hinaus sieht das Gesetz für ErsthelferInnen eine Auffrischung der Kenntnisse im Ausmaß von 4 Stunden bei einem zeitlichen Abstand von 2 Jahren vor.

Zielgruppe

ErsthelferInnen, ArbeitgeberInnen, interessierte Betriebsangehörige

Inhalte
  • Anatomie und Pathologie von lebensgefährdenden Erkrankungen und Unfällen mit Fallbeispielen
  • Lebensrettende Sofortmaßnahmen nach Unfällen, plötzlichen Erkrankungen oder Vergiftungen:
    • Bergung aus akuter Gefahr
    • Lagerung und Schockbekämpfung
    • Maßnahmen bei fehlenden Atem- und Kreislaufzeichen inkl. Übungen an der Reanimations-Puppe
    • Versorgung von Wunden, starken Blutungen; Maßnahmen bei Knochen- und Gelenksverletzungen
  • Die Inhalte werden den betriebsspezifischen Gefährdungen angepasst (z.B. mechanische Verletzungen, Stromunfälle, Aufnahme von Chemikalien, Verbrennungen, Inhalationstraumata,…)
  • Defibrillator-Schulung (sofern Gerät im Betrieb vorhanden)
  • Auf Wunsch Szenarientraining möglich: Der reglose Notfallpatient im Betrieb – Überprüfung der Notfallkette
Organisatorisches
Anzahl der Teilnehmenden

max. 12 Personen

Dauer

4 Stunden Erste-Hilfe-Auffrischungskurs (alle 2 Jahre)

Ort

Seminarzentrum AMD Training, Elisabethstr. 2/ 1. Stock, Stadt Salzburg oder in Ihrem Betrieb

Fachkräfte

ArbeitsmedizinerIn, AllgemeinmedizinerIn, NotfallmedizinerIn, Lehrbeauftragte/r des Roten Kreuzes

Schlagworte

Für den Inhalt sind die jeweiligen Partner verantwortlich, die auch bei Fragen zu den Angeboten zu kontaktieren sind.