Evaluierung

Nach § 4 ASchG sind Arbeitgebende verpflichtet für die Sicherheit und Gesundheit der Arbeitnehmenden bestehende Gefahren zu ermitteln und zu beurteilen. Dabei sind die Grundsätze der Gefahrenverhütung gemäß § 7 anzuwenden.

Zielsetzung

Ziele

Evaluierungen dienen der Aufdeckung von Gefahren am Arbeitsplatz. Die Ermittlung und Beurteilung dieser sollen die betroffenen Arbeitnehmenden vor den relevanten Gefahren schützen. Zu beachten sind dabei unter anderem die Gestaltung der Arbeitsstätte, der Einsatz von Arbeitsmitteln und der Stand der Ausbildung sowie Unterweisung der Arbeitnehmenden.
Auf Grundlage der Ermittlung und Beurteilungen sind Maßnahmen zur Gefahrenverhütung festzulegen. Die Maßnahmen sind regelmäßig auf ihre Wirksamkeit zu überprüfen und falls erforderlich anzupassen. Ziel ist die Verbesserung der Arbeitsbedingungen.

Zielgruppe

Betriebe des Bundesland Salzburg

Inhalte

Eine Evaluierung muss bei einer neu definierten Arbeitsstätte durchgeführt werden oder
nach § 4 (5) ASchG in regelmäßigen Abständen erfolgen (ein Auszug):

  • nach Unfällen
  • bei Auftreten von Erkrankungen, wenn der begründete Verdacht besteht, dass sie arbeitsbedingt sind
  • bei Einführung neuer Arbeitsmittel, Arbeitsstoffe oder Arbeitsverfahren

Unterstützungsleistungen von Seiten unserer Fachkräfte

  • Durchführung der Evaluierung von Gefahren am Arbeitsplatz:
    - Analyse und Bewertung der Gefahren nach den gesetzlichen Vorgaben.
    - Festlegung von konkreten auf die Bedürfnisse unserer Kunden zugeschnittene Maßnahmen zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen und Unterstützung bei der Umsetzung.
  • Durchführung von Teilevaluierungen nach Bedarf oder nach Gesetzesänderungen.

Organisatorisches

Bei jeder Evaluierung müssen vom Betrieb Informationen zum jeweiligen Bereich zur Verfügung gestellt werden. (z.B.: Sicherheitsdatenblätter, Gebäudepläne, technische Daten  zu Maschinen und Vorrichtungen, Arbeitsunfallberichte,…..)
Aufwand: Der Umfang einer Evaluierung ist von den jeweiligen Inhalten abhängig.
Der AMD empfiehlt - neben den im § 4 (5) ASchG genannten Fällen - Evaluierungen in regelmäßigen Abständen (alle 4 bis 5 Jahre) auf deren Aktualität zu überprüfen. Wir unterstützt Sie dabei gerne.

 

 

Schlagworte

Für den Inhalt sind die jeweiligen Partner verantwortlich, die auch bei Fragen zu den Angeboten zu kontaktieren sind.