Betriebe

Unsere Sicherheitsfachkräfte beraten Ihren Betrieb bei der Gestaltung der innerbetrieblichen Arbeitswelt im Sinne des größtmöglichen vertretbaren Arbeitnehmendenschutzes. Wir liefern technisches Fachwissen, Equipment und Erfahrungen aus anderen Betrieben.

 

 

Internationale Forschungsergebnisse zeigen eindeutig Wechselwirkungen zwischen Muskel-Skelett-Erkrankungen und psychischen Faktoren wie Arbeitszufriedenheit, Monotonie, Arbeitsbeziehungen, Stress-Erleben, etc. Unsere ArbeitspsychologInnen helfen,  psychischen Belastungen im Betrieb aufzuspüren und diesen mittels gezielter Maßnahmen entgegenzuwirken.

Nach § 4 ASchG sind Arbeitgebende verpflichtet für die Sicherheit und Gesundheit der Arbeitnehmenden bestehende Gefahren zu ermitteln und zu beurteilen. Dabei sind die Grundsätze der Gefahrenverhütung gemäß § 7 anzuwenden.

Besonders mit zunehmendem Alter gewinnt die Fähigkeit mit innerer Stärke auf ständig wachsende Anforderungen zu reagieren an Bedeutung.      Diese Stärke – die sogenannte Resilienz- sichert die Arbeitsfähigkeit.

Seiten