Dialogrunden mit Flüchtlingen und MigrantInnen- Rückblick 2017

Flußbauhof 1

In diesem Jahr entwickelte sich insbesondere die Zusammenarbeit mit den Zielgruppen der Flüchtlinge und MigrantInnen (Zugewanderte und deren Nachkommen) sehr gut. Unsere Kooperationspartner sind aktuell:  Die Asylquartiere des Roten Kreuz Flußbauhof und Seekirchen, das Quartier der Caritas in Thalgau, der Diakonie in der Straniakstraße, der Verein Viele, der Verein menschen.leben, das ABZ in Itzling und die Gemeinden Koppl und Elixhausen. Mit der Ziegruppe wurden im Jahr 2017 über 120 Dialogrunden umgesetzt. Wir konnten ca. 800 Männer und knapp 350 Frauen erreichen. Die meisten Dialogrunden fanden zum Thema "Ernährung" statt, gefolgt vom Thema "Bewegung", "Österreichisches Gesundheitssystem", "Zahngesundheit" und "Seelische Gesundheit". Die Größe der Gruppe variierte zwischen 6 und 15 Personen. Bezüglich der Sprachbarrieren waren in jeder Gruppe 1-2 Personen , die relativ gute Deutschkenntnisse hatten. Diese fungierten als Dolmetscher und bildeten die sprachliche "Brücke" zwischen den GesundheitsmentorInnen und den TeilnehmerInnen. Das Projekt läuft auch 2018 weiter. Wir freuen uns auf weitere, gute Zusammenarbeit mit den GesundheitsmentorInnen, den Kooperationspartnern und natürlich den TeilnehmerInnen.