Freude an der Bewegung: Toller Erfolg für 10. Orientierungslauf

Orientierungslauf 2016, SchülerInnen der VS Tamsweg

Der zehnte Orientierungslauf der „Bewegten und Gesunden Schulen Salzburgs“ am 21. September, veranstaltet von AVOS Prävention und Gesundheitsförderung im Schlosspark Hellbrunn zeigte einmal mehr, wieviel Freude Kinder an Bewegung haben. Rund 500 Schüler von zehn Schulen aus dem Netzwerk der „Bewegten und Gesunden (Volks-)Schulen Salzburgs“ und der „Gesunden Schule“ tobten sich bei Partnerlauf, WISBI-Lauf und Rätselrallye im Schlosspark Hellbrunn aus.

Ziel des Orientierungslaufs ist es, den Kindern (Volksschule und Neue Mittelschule, zwischen 6 und 14 Jahren) Freude an der Bewegung zu vermitteln. Das schult u.a. auch Koordinationsfähigkeit und Wachsamkeit - was wiederum eine zentrale Form der Unfallverhütung ist. Gefördert wird der Orientierungslauf von der AUVA und dem Gesundheitsressort des Landes Salzburg. Veranstalter ist AVOS Prävention & Gesundheitsförderung gemeinsam mit dem ASKÖ, mit freundlicher Unterstützung von Red Bull Salzburg und der Raika Salzburg.

„Die Kindheit ist eine entscheidende Lebensphasen für präventive und gesundheitsfördernde Angebote, weil die erzielten Effekte das gesamte weitere Leben wirken. Daher ist es sehr wichtig, dass Kinder so früh wie möglich lernen, dass ausreichend Bewegung und gesunde Ernährung die Basis für ein erfülltes Leben bilden. Aktionen wie der heutige Orientierungslauf für die Schülerinnen und Schüler tragen wesentlich dazu bei, die Kinder für Bewegung an der frischen Luft zu begeistern. Ich bedanke mich bei allen, die an der Organisation dieses Orientierungslaufes beteiligt waren, und gratuliere den Schülerinnen und Schülern zu ihren sportlichen Leistungen", so LH-Stv. Dr. Christian Stöckl, der zusammen mit  LR Mag. Martina Berthold beim Start des Orientierungslaufs in Hellbrunn zugegen war.

Insgesamt rund 500 Kinder aus zehn Schulen des Netzwerks der „Bewegten und Gesunden (Volks-) Schulen“ Salzburgs,  aus dem Flachgau (Thalgau, Arnsdorf), Pinzgau (Bruck), Pongau (Bad Hofgastein, Schwarzach, St. Johann, Werfenweng), und Lungau (Tamsweg) sowie Stadt Salzburg (Anif, Rif) kamen, um sich den vielfältigen Aufgaben im Rahmen des Orientierungslaufs zu stellen.

Im Schlosspark Hellbrunn hatte der ASKÖ verschiedene Parcours ausgesteckt, welche die Kinder absolvieren mussten: Partnerlauf zu zweit mit Orientierungskarte, WISBI-Lauf auf Schnelligkeit und eine Rätselrallye durch den Schlosspark.  Zusätzlich gab es ein buntes Rahmenprogramm. Besichtigung von Zoo und Wasserspielen rundeten das Event ab.

Mehr über die  AVOS-Programme „Bewegte und Gesunden Schulen“ und „Gesunde  Volksschule“ Salzburg:

Mehr Bewegung in den Lebensraum Schule bringt das AVOS-Angebot „Bewegte & Gesunde Schule Salzburg“. Es unterstützt das ganzheitliche Lernen in der Sekundarstufe 1. Der Fokus der Initiative liegt auf der Bewegung. Diese ist laut Gehirnforschung eine wichtige Voraussetzung für eine optimale kognitive, psychische, physische und soziale Entwicklung von Kindern und Jugendlichen. Auch das Thema Gesundheit der PädagogInnen und Ernährung werden je nach Bedarf behandelt.

In der Initiative „Gesunde Volksschule Salzburg“ wird eine gesundheitsfördernde Lernumgebung geschaffen und über Wissensvermittlung versucht, das Verhalten aller am Schulleben beteiligten Personen zu optimieren. Die Initiative beinhaltet neben einem Bewegungsmodul auch noch die Schwerpunkte Ernährung, Lebenskompetenz, Umwelt & Sicherheit sowie die PädagogInnengesundheit.

Bei beiden Programmen durchlaufen die Schulen einen Prozess, bei dem bestimmte Kriterien zu erfüllen sind. Am Ende steht eine Gütesiegelverleihung. Gestärkt werden soll dabei Gesundheit aller Beteiligten an der Schule.

Mehr Infos  unter  www.gesundeschule.salzburg.at