Fuß-Mess-Tag im Kindergarten Neue Heimat

Passen die Patschen und die Straßenschuhe von meinem Kind eigentlich? Warum braucht mein Kind bei der einen Marke zwei Nummern weniger als bei der anderen? Und wie messe ich eigentlich wirklich, ob der Schuh für mein Kind passt? Wie groß muss denn der ideale Schuh sein, damit sich die Füße meines Kindes ideal entwickeln können? Und wie groß sollten meine eigenen Schuhe eigentlich sein?

Diesen Fragen sind wir gestern mit Hilfe von Dr Wieland Kinz und seiner Kollegin auf den Grund gegangen beim "Kinder-Fuß-Mess-Tag". Dabei wurden die Füße der Kinder vermessen und die tatsächliche Innenschuhlänge der Haus- und Straßenschuhe. Die Ergebnisse haben die Eltern schriftlich mit nach Hause bekommen.

Es war sehr spannend, welche Schwankungen bei den gleichen Schuhgrößen anzutreffen waren. Manche Schuhgrößen waren um 20 mm kürzer als angegeben! Oder die beiden Schuhe hatten unterschiedliche Innenschuhlängen - trotz gleicher Marke und Schuhgröße...

Mit dem "plus12" kann man die tatsächliche Innenschuhlänge ganz einfach messen, ohne sich auf die angegebenen Größen verlassen zu müssen, die meistens nicht der tatsächlichen entsprechen. Das "plus12" kann man sich zum Beispiel unter www.kinderfuesse.com bestellen, oder man bastelt sich einen Kartonstreifen in der Länge der Kinderfüße plus den 12-17 mm, die der Fuß im Schuh noch zusätzlich an Platz braucht. Auch damit kann man die Innnenschuhlänge messen - passt der Streifen in den Schuh ohne sich zu wölben oder herumzurutschen?

Es war auf jeden Fall ein sehr spannender und lehrreicher Tag und es wird in der nächsten Zeit wohl der eine oder andere Schuh neu gekauft werden. Und zwar für Kinder- UND Erwachsenenfüße - denn auch wir Großen tragen oft zu kleine Schuhe.  Auch Erwachsenenfüße wollen gerne circa 12 mm Spielraum haben.

Und übrigens: im Alter von 3 bis 6 Jahren wächst der Kinderfuß etwa 1 mm pro Monat - mit diesem Wissen kann man Kinderschuhe durchaus schon mal in der passenden Größe "vorkaufen". Und sollte der Schuh doch etwas zu lang sein, ist das kein Problem, solange der Fuß ordentlich fixiert werden kann durch Schnürungen, Schnallen oder Klettverschlüssen.