Thema Vorsorge: Männer müssen auf ihre Gesundheit achten!

Besonders am Weltmännertag sollen Männer daran erinnert werden, sich mit ihrer Gesundheit aktiv auseinanderzusetzen. Auch die politischen Schlüsselpersonen für Gesundheit in Salzburg – Landeshauptmann Stellvertreter Dr. Christian Stöckl und Obmann der SGKK, Andreas Huss, MBA – fordern ihre Geschlechtsgenossen dazu auf, mehr auf sich zu achten. Der Weltmännertag wurde ins Leben gerufen, um Männer aufzufordern, sich mit ihrer Gesundheit aktiv auseinanderzusetzen. Gesundheits- und Spitalsreferent Landeshauptmann-Stellvertreter Dr. Christian Stöckl meint dazu: „Statistiken zeigen, dass viele Männer eher sorglos mit ihrer Gesundheit umgehen. Stress und intensive zeitliche Belastung in der Arbeit, Leistungsdruck in der Freizeit und zu wenig Schlaf gelten in der Männerwelt als normal. Dazu kommen oft noch eine unausgewogene Ernährung und Bewegungsmangel. Der Preis dafür muss aber in vielen Fällen in späteren Lebensjahren bezahlt werden. Deshalb ist es wichtig, bei Bewusstseinsförderung und Prävention anzusetzen und direkt auf die Männer zuzugehen. Genau das macht zum Beispiel das Projekt men@work von der SGKK und AMD Salzburg.“ Auch SGKK-Obmann Andreas Huss, MBA weiß: „Männer schätzen ihre Gesundheit oft besser ein als sie ist und neigen dazu, Symptome zu ignorieren oder zu verharmlosen. Es dauert länger, bis sie ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen. Krankheiten werden daher oft später erkannt und können nicht mittels Vorsorge abgefangen werden." Dr. Peter Kowatsch, Arzt und AVOS-Vorsorgemediziner in Salzburg, ergänzt: „Meine Erfahrung zeigt, dass Männer Vorsorgemuffel sind, nur wenige lassen ihre Gesundheit regelmäßig überprüfen. Mehr Männer sollten zur regelmäßigen Vorsorgeuntersuchung gehen und ihr Bewusstsein für einen eigenverantwortlichen Umgang mit ihrer Gesundheit schärfen.“

Die Bedeutung der Vorsorge wird auch bei Salzburg Heute thematisiert. Firma Reindl Kältetechnik, ein Betrieb mit vornehmlich männlicher Belegschaft, hat sich dazu entschlossen, ein betriebliches Gesundheitsförderungsprojekt mit der SGKK und dem AMD Salzburg umzusetzen. Das Projekt men@work zielt dabei vorallem auf die Männergesundheit ab. Gestartet wurde das Projekt am 03.11.2015mit einem Vorsorgetag. Hier gehts zum ORF-Beitrag.