Messgeräte zeigen: Wie reagiere ich auf Stress?

Individuelles Anti-Stress-Training mit dem Stresspilot.

Die Präventivkräfte des AMD Salzburg arbeiten mit verschiedenen Softwares, die Stressreaktionen messbar machen. Im Rahmen dieser Tests vermitteln die ExpertInnen, wie man die eigenen Stressreaktionen durch bewusstes Mentaltraining, Atmungs- und Entspannungsübungen beeinflussen kann. Biofeedback ist eine wissenschaftlich anerkannte Entspannungsmethode, die seit Jahren erfolgreich angewandt wird. Das Biofeedbackgerät (iSense, Stress Pilot) macht Stressreaktionen durch Messung physiologischer Parameter wie Temperatur und Hautleitwert sichtbar. Bewusstes Mentaltraining und bewusste Entspannungsübungen helfen die eigenen Stressreaktionen zu beeinflussen. Ziel ist es, durch regelmäßiges Üben Erregung zu kontrollieren und in stressigen Situationen Ruhe zu bewahren. Mit Hilfe eines Fingersensors misst "iSense" beispielsweise an der Fingerkuppe die periphere Körpertemperatur und den Hautleitwert. Entspannung wird sichtbar, wenn die Temperatur  steigt (körperliche Entspannung) und der Hautleitwert sinkt (emotionale und mentale Entspannung). "Stress Pilot" wird bei stressbedingten Erkrankungen (Bluthochdruck, Schlafstörungen etc.) bzw. zur allgemeinen Entspannung oder Steigerung der geistigen und körperlichen Konzentrations- und Leistungsfähigkeit eingesetzt. "NeXus-4" führt bei ProbandInnen Analysen der Herz-Rhythmus-Variabilität (HRV) durch. HRV beschreibt die Fähigkeit, den Herzschlag an wechselnde Bedingungen anzugleichen und ist ein Maß für die allgemeine Anpassungsfähigkeit eines Organismus an innere und äußere Reize. Die HRV-Analyse ist ein diagnostisches Verfahren zur Vorbeugung und Ursachenerkennung bei stressbedingten Erkrankungen.