Rund 550 SchülerInnen beim Orientierungslauf in Hellbrunn

Rund 550 Kinder von 30 Volksschul- und NMS-Klassen aus dem ganzen Land Salzburg starteten am 27. September beim Orientierungslauf im Rahmen der "Bewegten und Gesunden Schulen Salzburgs"  im Schlosspark Hellbrunn. Sie konnten sich beim Partnerlauf mit Orientierungskarte, einem WISBI-Lauf auf Schnelligkeit und einer Rätselrallye austoben. Zusätzlich gab es ein buntes Rahmenprogramm mit Unterstützung von Raiffeisenkasse und dem FC Red Bull Salzburg. Ein Zoobesuch und die Besichtigung der Wasserspiele sowie von Schloss Hellbrunn rundeten die Veranstaltung ab.

Jugend- und Sportlandesrätin Martina Berthold war beim Start der Kinder mit dabei und betonte: "Gesunde Bewegung macht Spaß. Das erleben die Kinder bei dieser wertvollen Initiative in ihren Klassengemeinschaften. Je früher Kinder einen gesunden Lebensstil erlernen, umso nachhaltiger wirkt das auf ihre individuelle Entwicklung. Bewegung in der Natur ist die beste Prävention gegen Erkrankungen und Übergewicht. Und darüber hinaus stärkt gemeinsames Sporteln den Zusammenhalt."

Veranstaltet wird der Orientierungslauf von AVOS  Prävention und Gesundheitsförderung, sportlich abgewickelt vom „ASKÖ Henndorf Orienteering“. Die Allgemeine Unfallversicherungsanstalt (AUVA) und das Gesundheitsressort des Landes fördern die Initiative. Ziel der Initiativen ist es, den Kindern Freude an der Bewegung zu vermitteln. Gleichzeitig werden Koordination und Konzentration geschult. Das wiederum sind wichtige Faktoren in der Unfallverhütung.

www.gesundeschule.salzburg.at