AVOS GmbH

AVOS Gesellschaft für Vorsorgemedizin GmbH ist ein gemeinnütziges Dienstleistungsunternehmen für Gesundheitsförderung und Prävention im Bundesland Salzburg. Überwiegend im Auftrag der Salzburger Landesregierung und der Krankenkassen wird für die Gesundheit der Menschen im Bundesland Salzburg gearbeitet.
AVOS arbeitet im engen Verbund mit dem gemeinnützigen Verein AMD Salzburg – Zentrum für gesundes Arbeiten. Der AMD Salzburg hat neben AVOS die Salzburger Sozialpartner als Träger. AVOS und AMD Salzburg teilen sich Mitarbeitende und Infrastruktur.

AVOS und AMD Salzburg beschäftigen über 90 Angestellte (über 90 Prozent Frauen), der Sitz ist im Kieselgebäude in der Stadt Salzburg, daneben bestehen Außenstellen in allen Salzburger Bezirken.

AVOS beschäftigt sich seit 2000 proaktiv mit der betrieblichen Gesundheitsförderung, mittlerweile wurde ein betriebliches Gesundheitsmanagement installiert, bei dem Arbeitnehmendenschutz und betriebliche Gesundheitsförderung vereint regelmäßig Gesundheits- und Sicherheitsangebote für die Mitarbeitenden partizipativ entwickeln und angebieten. Gesundheit wird dabei in einer physischen, psychischen und sozialen Dimension wahrgenommen.
Zentrale Elemente des Gesundheitsmanagementsystems sind die Verantwortliche für Gesundheit (Sicherheitsvertrauensperson mit AK-Zusatzausbildung Gesundheitsvertrauensperson), der Arbeitskreis Gesundheit (trifft sich zumindest drei Mal im Jahr; bestehend aus der Verantwortliche für Gesundheit, Geschäftsführer, Betriebsrat, Präventivkräften sowie Delegierte aller Mitarbeitendengruppen), die Präventivkräfte (Arbeitsmedizinerin, Sicherheitsfachkraft, Arbeitspsychologin) und ein Budget. Verantwortlich sind der Geschäftsführer, Dr. Thomas Diller, und Gesundheitsverantwortliche, Frau Sabine Stadler.

In den zwölf Jahren Gesundheitsarbeit für die Mitarbeitenden wurden neben regelmäßigen Gesundheitsangeboten und sozialen Events zwei gesundheitsorientierte Organisationsentwicklungsprojekte (mental fit, Kommunikation) umgesetzt. Als Nächstes ist die Umsetzung des IMPULS-Projekts speziell im Hinblick auf die Evaluierung psychischer Belastungen projektiert.

Für seine Arbeit erhielt AVOS an Anerkennung:

  • Sozialoskar 2001
  • bGF-Oskar 2005 (3. Preis in der Kategorie bis 100 Mitarbeitende)
  • bGF- Gütesiegel 2007 bis 2009
  • bGF-Gütesiegel 2010 bis 2012
  • Model of good practice für betriebliches Gesundheitsmanagement im Bereich psychischer Gesundheit von Workplace Health Promotion in Europe