Tipp der Woche

Eine Reiseapotheke ist ein notwendiger Bestandteil des Reisegepäcks und sollte vor allem auf Fernreisen nie fehlen. Reiseziel, Reisedauer und Reiseart bestimmen den Inhalt. Die enthaltenen Medikamente sollen in Österreich erworben werden und nicht erst vor Ort (Gefahr von Arzneimittelfälschungen, fremdsprachige Beipackzettel).

Wenn eine Dauermedikation nötig ist, muss ein ausreichender Vorrat des Medikamentes mitgenommen werden und dieser Vorrat soll zwischen Handgepäck und Hauptgepäck aufgeteilt werden.

Bild1,2,3 rf

Im Salat, auf der Pizza oder auf dem Grill (z.B. in Alufolie mit Zucchini u. Tomaten): Feta-Käse schmeckt besonders in der warmen Jahreszeit in Kombination mit frischem Gemüse lecker! Echter Feta Käse besteht übrigens ausschließlich aus Schafsmilch oder Ziegenmilch. Das Wort „Feta“ bedeutet übersetzt „Scheibe“, da der Käse hauptsächlich in Scheiben geschnitten und eingelegt in Salzwasser oder Öl angeboten wird.

„Durch’s Reden kommen die Leut’ z’samm’!“, sagt ein bekanntes Sprichwort. Bei einigen Mitarbeitenden, KollegInnen oder KundInnen gestaltet sich ein Gespräch jedoch schwierig. Manchmal erscheint es sogar aussichtslos, mit ihnen vernünftig und ruhig zu kommunizieren. Emotionen kommen ins Spiel oder Provokationen, es wird vom eigentlichen Thema abgeschweift, die Einsicht fehlt und der Argumentation wird trotz aller Bemühungen nicht gefolgt.
Umso wichtiger ist es nun, Ruhe zu bewahren und ein paar einfache Tipps für die Gesprächsführung zu beherzigen.

Die heutige Zeit empfinden viele Menschen als belastend und wirtschaftlich schwierig, weil sie mit Kürzungen in vielen Bereichen konfrontiert sind. Die Angst um den Arbeitsplatz grassiert und so manches private Probleme macht zusätzlich zu schaffen.
Somit sind wir meist unfähig, den Ernst des Alltages zu vergessen, einfach fröhlich zu sein und herzhaft zu lachen. Doch es lohnt sich! Probieren Sie es doch einmal.
Lachen hilft nicht nur über schwierige Momente hinweg, sondern unterstützt auch Ihre Gesundheit.

Die auf den Bildern abgebildeten Personen stehen nicht in direktem Zusammenhang mit dem Inhalt des Textes. Die Personen leiden weder an der dargestellten Krankheit, noch an einer anderen in den Texten beschriebenen Krankheiten.

Sitzen beansprucht die Wirbelsäule und die Rückenmuskulatur stärker als Stehen oder Gehen. Die meisten krankheitsbedingten Fehltage in den Betrieben verursachen Muskel- und Skeletterkrankungen, da die Betroffenen meist relativ lang ausfallen.
Während Anzahl und Dauer der Krankenstände in allen Branchen sinkt, steigen die Fehlzeiten aufgrund von Erkrankungen des Bewegungsapparates sogar noch weiter an.

Burger schmecken nicht nur, sondern sie können auch richtig gesund sein. Wenn man auf die richtigen Zutaten und Zubereitung achtet. Und was an diesem Burger besonders Spaß macht: es ist alles selber gemacht. Sogar Pommes und Ketchup.

Das benötigst du für vier Burger für den Bärenhunger:

4 Stück Burgerbrötchen:

Weiter geht's mit unserer Serie der Bewegungsübungen. Schon kleine Übungen sind zwischendurch im Alltag im Büro, in der Schule oder einfach Zuhause leicht umsetzbar. Bewegungsexpertin Mag. Christina Jahnel von AVOS zeigt nun wieder leichte Übungen, die ohne viel Aufwand am Schreibtisch oder in der Schulpause gemacht werden können. Sie lockern den Alltag auf und trainieren das Gehirn, vor allem die Gehirnhälftenkoordination.

Daumen-Finger-Übung

Wir bilden zwei Fäuste. Eine Hand streckt den Daumen ab und die andere Hand den kleinen Finger. Im Wechsel

Der Frühling erwacht und mit ihm die Pflanzen- und Tierwelt. Das Grau des Winters lassen auch wir Menschen hinter uns, aber die Umstellung bringt oft auch die Frühjahrsmüdigkeit mit sich. Schlaf ist für den Menschen immens wichtig. Wer nicht ausreichend Schlaf bekommt, macht Fehler. Wer nachts nur vier Stunden geschlafen hat, reagiert so, als habe er 0,5 Promille Alkohol im Blut. Eine vollständig durchwachte Nacht entspricht einem Blutalkohol- Gehalt von 0,8 Promille.

Alles könnte so gut laufen: Der Tagesplan ist erstellt, alle Aufgaben sind aufgelistet und ausreichend Zeit für deren Ausführung ist eingeplant.
Doch es kommt immer wieder anders: Einmal ruft eine Kundschaft an, deren Problem dringend am Telefon gelöst werden muss, oder es fehlen wichtige Arbeitsunterlagen, die erst besorgt werden müssen, und ein anderes Mal wird kurzfristig eine wichtige Besprechung angesetzt. Und am Ende des Tages? Man hat das Gefühl, für nichts wirklich Zeit gehabt zu haben, und ein Gutteil der anstehenden Aufgaben ist ebenfalls unerledigt geblieben.

Bewegungsübungen müssen nicht aufwendig und kompliziert sein, schon kleine Übungen sind zwischendurch im Alltag im Büro, in der Schule oder einfach Zuhause leicht umsetzbar. Bewegungsexpertin Mag. Christina Jahnel von AVOS zeigt in Videos leichte Übungen, die ohne viel Aufwand am Schreibtisch oder in der Schulpause gemacht werden können. In den nächsten Wochen werden hier immer wieder Übungen zu sehen sein.

Als nächste Übung zeigt Mag. Jahnel eine Partnerübung, die das Gehirn trainiert, vor allem die Gehirnhälften-Koordination. Und zu zweit macht Bewegung gleich doppelt Spaß!

Seiten