AK-Kampagne für eine gesunde Psyche - „I schau auf mi UND di“

Steinpyramide

Psychische Gesundheit ist existentiell
Die Arbeitsintensität steigt und damit auch die psychischen Belastungen, denen wir ausgesetzt sind. Nach wie vor werden körperliche Verletzungen, sei es ein Beinbruch oder dergleichen, von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern oder Vorgesetzten als „alltäglich“ oder „normal“ betrachtet. Seelische Wunden und Verletzungen hingegen, wie depressive Stimmungen, Ängste oder das „Ausgebranntsein“ lösen Unsicherheit aus - sowohl bei den Betroffenen als auch im sozialen Umfeld.

Primar Dr. Manfred Stelzig, Vorsitzender des Kuratoriums für psychische Gesundheit, erklärt: „Die Anforderungen, die Menschen heute im Berufsalltag bewältigen müssen, erfordern nicht nur körperliche Gesundheit, sondern vor allem auch ein psychisches Gleichgewicht“.

Dass es sich bei pathologischem Stress, Burnout und Mobbing keineswegs um seltene Phänomene oder Randerscheinungen handelt, ist evident: 26 Millionen Euro gibt die SGKK jährlich für die medikamentöse und therapeutische Behandlung psychischer Erkrankungen aus, Tendenz weiter steigend.

„I schau auf mi UND di“: Bewusstsein wird geschaffen
Die AK Salzburg initiierte die Kampagne „I schau auf mi UND di“ 2010 in Kooperation mit der Salzburger Gebietskrankenkasse und dem Kuratorium für psychische Gesundheit. Geboten wird ein umfangreiches und kostenloses Paket an Information und Hilfe direkt im Betrieb. Tatsächlich gibt es kein vergleichbares Paket, das zeigt die Streuwirkung: Über 150 Unternehmen, quer durch alle Branchen wurden erreicht, davon öffentliche Einrichtungen genauso wie Schulen. Wie einmalig das Projekt ist, zeigt das große Interesse, auf das es auch im Ausland stößt.

Das Paket „I schau auf mi UND di“ soll ein Bewusstsein für psychische Erkrankungen schaffen und dafür sensibilisieren. Dafür steht Information und Hilfe direkt im Betrieb an, wie

  • Referentinnen und Referenten für Betriebsversammlungen
  • Kabarett mit Ingo Vogl auf DVD
  • Informationsmaterial

>> Nähre Informationen und Anmeldungen!

Ihre Ansprechperson:
Karin Beer
Tel.: +43 662 8687-410

AnhangGröße
PDF icon Broschüre "I schau auf mi und di"572.9 KB
Mehr Inhalte des Partners: 
Schlagworte

Für den Inhalt sind die jeweiligen Partner verantwortlich, die auch bei Fragen zu den Angeboten zu kontaktieren sind.