Grödig

Bereits im Jahr 1993 beschloss die Gemeindevertretung einstimmig, sich am „Gesunde Gemeinde“-Programm von AVOS zu beteiligen. Gestartet wurde dann 1994  mit einer Befragung der Bevölkerung betreffend deren Gesundheitszustand. Als erste Veranstaltung wurde die bis heute immer wieder stattfindende und sehr erfolgreiche Gesundheitsstraße durchgeführt. Zahlreiche Vorträge, Projekte, Veranstaltungen, etc. fanden in den vergangenen Jahren statt. Gesunde Ernährung in Schulen und Kindergärten, Bewegung für Senioren (Turngruppe mit mittlerweile rund 80 aktiven Mitgliedern, schwimmen, wandern), Wirbelsäulengymnastik, Yoga, medizinische Vorträge, Suchtprävention, Raucherprojekt für Jugendliche u.v.m. Es gab immer wieder spezielle Programme für die Schulen, unter anderem den Orientierungslauf für die Hauptschule, dazu wurde eigens eine Orientierungslauf-Karte angefertigt.

Das Ziel dieser im Rahmen des Gesundheitsförderungsprogramms „Gesunde Gemeinde“ durchgeführten Veranstaltung: Stärkeres Bewusstsein für Bewegung schaffen und den Orientierungslauf in all seinen Facetten als attraktive Alternative zu etablieren. Dem stimmt auch Orientierungsläufer Eduard Böhm zu und ergänzt: „Die Kinder stellten sich super an, wir haben ihnen vorab die Karte erklärt und sie waren mit Feuereifer dabei.“ Im Vordergrund der Sportveranstaltung standen keinesfalls die Stoppuhr oder die Pulsfrequenz, sondern das gemeinsame Erleben und der Spaß an aktiver Bewegung.