Klinikum Bad Gastein

Das Klinikum Bad Gastein steht für neue Wege in der Rehabilitation. Als moderne Sonderkrankenanstalt für Orthopädie und Rheumatologie liegt die Kernaufgabe in der professionellen Begleitung der PatientInnen.

Dies umfasst diagnostische und therapeutische Leistungen während des stationären Aufenthaltes, sowie Hilfestellungen für die Zeit danach, wobei PatientInnen mit ihren Bedürfnissen und Erfahrungen aktiv in den Rehabilitationsprozess mit einbezogen werden. Umfangreiche Schulungsprogramme gewährleisten die Nachhaltigkeit des Behandlungserfolges.

Das Klinikum Bad Gastein wurde 1977 eröffnet und ist seit 2010 teilprivatisiert. Von Oktober 2010 bis August 2012 wurde das Haus generalsaniert und auf 155 Betten aufgestockt. In der Sonderkrankenanstalt werden 2013 im Vollbetrieb 2.500 PatientInnen betreut.

Medizinische Schwerpunkte

Der medizinische Schwerpunkt liegt in der Rehabilitation. Diese umfasst als Fortsetzung und Ergänzung zur Akutmedizin neben der Behandlung körperlicher Beeinträchtigungen auch deren Folgen auf persönlicher, sozialer und beruflicher Ebene.

Das Klinikum bietet folgende medizinisch-therapeutische Leistungen an:

  • Anschlussheilverfahren
  • Heilverfahren zur Rehabilitation
  • Heilverfahren zur Prävention und Gesundheitsvorsorge
  • Heilverfahren für entzündliche Gelenkserkrankungen

Die Aufenthaltsdauer beträgt im Regelfall 22 Tage und kann bei medizinischer Notwendigkeit verlängert werden.