Tipp der Woche

Das Programm "Bewegt im Park" bietet noch bis Mitte September ein vielfältiges Bewegungsprogramm in öffentlichen Parkanlagen in der Stadt Salzburg, in Oberndorf und in Faistenau - kostenlos und unverbindlich!Das neue Bewegungsangebot schafft ein kostenloses, allgemein zugängliches Bewegungsangebot für Jedermann/-frau: Es spielt keine Rolle, ob Sie sportlich sind oder nicht.

Ich wollt, ich wär ein Kamel...sagen sich zurzeit wohl viele Menschen, die unter der Sommerhitze leiden. Denn Kamele sind hervorragend an die extremen Bedingungen der Wüsten angepasst. Sie können einen Wasserverlust bis zu einem Viertel des Körpergewichts ertragen, ohne Schaden zu nehmen. Für einen Menschen wären bereits zehn Prozent lebensgefährlich. Außerdem können Kamele ihre Körpertemperatur um bis zu neun Grad verändern. Oft schwankt sie zwischen 34 Grad Celsius in der Nacht und 42 Grad in der Tageshitze. So schwitzen sie am Tag weniger und sparen ebenfalls Wasser.

Im Vorjahr wurden im Land Salzburg sieben FSME-Erkrankungen  diagnostiziert, österreichweit waren es insgesamt 93 Erkrankungsfälle und ein Todesfall. Der einzige Schutz vor einer Infektion mit der gefährlichen Frühsommer-Meningo-Enzephalitis, kurz FSME, ist die Impfung.

Endlich rauchfrei? Der Weltnichtrauchertag am 31. Mai wäre ein guter Anlass, diesen guten Vorsatz in die Tat umzusetzen. Zwar ist es für jeden Raucher und jede Raucherin unterschiedlich schwierig, mit dem Rauchen aufzuhören. Wer einige psychologische Aspekte berücksichtigt, erhöht die individuellen Erfolgsaussichten jedoch um ein Vielfaches. Zu Beginn ist es wichtig, die persönliche Bereitschaft zur Verhaltensänderung zu überprüfen. Stellen Sie sich die Frage: „Bin ich bereit zu handeln und mich für ein rauchfreies gesünderes Leben zu entscheiden?“

Am 6. Mai war der internationale Anti-Diät-Tag. AVOS Prävention und Gesundheitsförderung hat dazu einen "Aufruf zum Genuss" gestartet. Dazu wurde im Rahmen des Programms "Fokus Ernährung" - gefördert vom Gesundheitsförderungsfonds Salzburg - in den Salzburger Schulen ein „Aufruf zum Genuss“ gestartet - zum Beispiel von einem Stückchen Schokolade! Die Durchführung des Aktionstags soll die Schüler/innen an diesen internationalen Anti-Diät- Tag erinnern.

Falls es zu Ihren guten Vorsätzen gehört, das rauchen aufzuhören, hilft Ihnen eine clevere Idee der STGGK: der Rauchfrei-Rechner für Ihren  persönlichen Gewinn an Gesundheit, Geld und Lebenszeit, wenn Sei mit dem rauchen aufhören. Ermitteln Sie mit diesem Werkzeug Ihren persönlichen Gewinn, wenn Sie heute zu rauchen aufhören würden. Oder ermitteln Sie Ihren bisherigen Gewinn, wenn Ihr Rauchstopp schon längere Zeit zurück liegt.

Welcher Gewinn wird für Sie errechnet?

Gerade über die Feiertage sehr nützlich zu wissen: Im gesamten Bundesland Salzburg wird durch den Hausärzte-Bereitschaftsdienst Ihre medizinische Versorgung rund um die Uhr und zusätzlich zu den Ordinationszeiten sichergestellt, und zwar unter der Tel.Nr. 141. Am Land erreichen Sie unter dieser Nummer von 19 bis 23 Uhr den diensthabenden Arzt in Ihrer Nähe.

Beim Fotografieren von Kindern in Schulen, Kindergärten oder Spielegruppen ist Vorsicht geboten. Die Veröffentlichung solcher Bilder unterliegt gesetzlichen Schranken und kann teure Prozesse nach sich ziehen. Unter welchen Voraussetzungen dürfen Kinder fotografiert werden und wann darf man die Bilder veröffentlichen? Ein Leitfaden.

Was ist das Recht am eigenen Bild?

Die ersten Frühlingsboten wie Bärlauch & Co. sind schon da, auch wenn der Winter noch nicht ganz aufgibt.  Bärlauch macht sich hervorragend als Würze für einen leckeren Aufstrich, dazu ein ballaststoffreiches Brot, das im Handumdrehen gebacken ist – und fertig ist die gesunde Jause oder das Picknick für die ersten Frühlingstage! Bärlauch zählt übrigens zu den Wildkräutern und enthält viel Vitamin C sowie Scharf-, Bitter- und Aromastoffe!

Bärlauchtopfen

Zutaten: für 4 Personen

Seiten